Konzept

In einem Industrie- und Kunstmuseum wirkt auch eine Modelleisenbahn wie ein eigenes Kunstwerk mit technik-historischem Hintergrund.
Diesem Auftrag sehen sich die 15 Eisenbahnfreunde des US-Railway Teams (URT) verpflichtet, die auf einer ca. 300m² großen Fläche eine im Maßstab 1:29 gehaltenen Modelleisenbahn in 3 Ebenen betreiben.
Mit einer Spurweite von 45mm schlängeln sich Züge nach US-amerikanischem Vorbild auf 470 Meter Gleislänge über hohe Brücken und zwischen tiefen Schluchten über die Anlage. Die Landschaft – gestaltet mit ebenfalls typischen nordamerikanischen Elementen  – soll so zum Entdecken und Geschichtenerzählen einladen.
Die kräftigen Lokomotiven ziehen lange Güterzüge über die Rampen der Rocky-Mountains. Selbst der legendäre Big-Boy – seinerzeit die größte Dampflok der Welt – setzt sich optisch und akustisch gewaltig in Szene.
Die Anlage ist komplett digitalisiert und kann sowohl von Hand als auch automatisch gesteuert werden. Dabei ertönen alle Lokomotiven in ihrem jeweiligen Original Sound, mit Rauch, vor den langen Güterzügen meistens auch in Mehrfachtraktionen. Ein Genuss für Auge und Ohr von Eisenbahnliebhabern.
Die Digitalisierung der gesamten Anlage und aller Lokomotiven erlaubt uns dabei verschieden Betriebsarten. Am einfachsten ist es, einen Zug ganz gezielt auszuwählen und und ihn als „Lokführer“ kontrolliert über die Anlage fahren zu lassen.  Dazu nutzt er entweder das zentrale Fahrpult oder einen der Funk-Handregler oder via WLAN über eine App auf dem eigenen Smartphone.
Die Weichen, Signale und Fahrstrassen lassen sich dabei ganz bequem am Gleisbildstellpult auf einem der 3 vernetzten Computer oder von den Steuerungsgeräten aus stellen.
Wenn wir wollen, kann der Computer auch Einfluss nehmen und durch die Gleisbelegtmelder auch ein Einfahren in bereits belegte Block-Abschnitte verhindern.
Und im letzten Schritt können wir die Anlage auch komplett automatisiert per Computer fahren und entsprechende, autonome Demo-Programme ablaufen lassen.
Der Bau dieser Anlage hat im April 2016 begonnen und ist noch lange nicht fertig gestellt. Aktuell sind alle Schienen verlegt und befahrbar, jetzt geht es nach und nach an die Ausgestaltung der Landschaft.
In dieser Art ist diese Anlage auch die größte voll digitalsierte Spur G Indoor US Anlage Süddeutschlands
Mit einem Augenzwinkern lässt sich auch feststellen, dass das „Fundament“ dieser Anlage auf über 150 Biertischen und Bänken basiert und sie damit eigentlich sogar die weltweit größte Anlage auf Biertischen der Fürstenberg-Brauerei ist 🙂
Die Gruppe freut sich auf tatkräftige Mitstreiter bei diesem in der Region wohl einzigartigen Projekt: US-Trains inmitten des Black Forest.